» Details zur Bewertung anschauen

Allgemeine Informationen:  
Skihalle: Alpincenter Bottrop (Bottrop)
Besuch der Halle: 07.09.2009
 
Persönliche Informationen:  
Name: Stephan
Alter: 37
Wohnort: Bonn
 
Skihalle allgemein: Bewertungsskala
Ambiente: 1 Punkt
Freundlichkeit Personal: 4 Punkte
Übersichtlichkeit: 1 Punkt
Toilettenanlagen: 5 Punkte
Auswahl/Qualität Skimaterial: 0 Punkt
Preis/Leistungsverhältniss: 2 Punkte
Zusätzliche Freizeitangebote: 0 Punkt
 
Piste(n):  
Pistenprofil: 1 Punkt
Schneequalität: 1 Punkt
Schwierigkeit: 3 Punkte
Lifte: 1 Punkt
Sicherheit: 1 Punkt
 
Restaurant(s):  
Ambiente: 3 Punkte
Qualität Essen: 3 Punkte
Getränke: 4 Punkte
Freundlichkeit Bedienung: 4 Punkte
Sauberkeit: 4 Punkte
Auswahl Essen/Trinken: 4 Punkte
 
Resultat:  
Gesamtbewertung: 3 Punkte
 
Sonstige Anmerkung(en): Viele Kritikpunkte: (1) Sehr gefährlich vereister Ausstieg am (2) viel zu langen Förderband, ein Sessel-Lift wäre 1000 mal besser. (3) Die gesamte Halle ist so dunkel, dass die Filmleinwand im Pistenrestaurant/WC-Bereich im Gegensatz dazu richtig blendet. Man kommt sich vor wie an einem tristen Wintertag in den Bergen, sehr öde! (4) Auf der gesamten Strecke befindet sich sehr wenig Schnee, (5) harter, teils vereister Untergrund! Im Gegensatz zu Neuss und Landgraaf wesentlich schlechtere Pistenverhältnisse. Preis/Leistung nur wegen des im Preis inklusiven Essen und Trinken noch akzeptabel. (6) ACHTUNG: Die Halle verdient ihren plakativen Titel der längsten Pisten-Abfahrt nicht! Die - nutzbare - Pistenlänge und -breite ist in Landgraaf wesentlich besser. Grund: In Bottrop stehen auf den ersten 100 Metern immer Skikurse und die ganzen Neuankömmlinge (Ein/Ausgang) zu ihrer Orientierung auf der Piste, so dass dieser Abschnitt gar nicht nutzbar ist. Zudem wird die Breite der restlichen Abfahrt durch Skivereine eingeschränkt, da diese ihre Trainingsabfahrt in der Breite abgrenzen. Im Vergleich: Landgraaf hat für Vereine eine eigene Piste FIS Weltcup Piste, so dass der Publikumsverkehr nicht davon beeinträchtigt ist.